Löschung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  30.06.13 15:02
eröffnet am: 27.06.13 18:23 von: Dr.med.DenRasen Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 30.06.13 15:02 von: soulmate trader Leser gesamt: 4994
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

27.06.13 18:23 #1 Löschung

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 24.04.14 10:43
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - (s.Thread für value Investing)

 

 
27.06.13 18:50 #2 1. Rendite des einbehaltenen Kapitals.

Langfristige Entwicklung vs. Peer Group

 

Summe der Gewinne von 2003 - 2012:

50478 Mio $

Summe der ausbezahlten Dividenen 2003 - 2012: (Dividendentrend steigend. Steigerung 2003 - 2012: 530 % mittlere Ausschüttungsquote: 2,985 %)

22125,02 Mio $

einbehaltene Gewinne von 2003 - 2012:

28352,98 Mio $

jährliche mittlere Verzinsung bzgl. der Gewinnentwicklung 2003 - 2012: (da die Gewinne 2012 negativ waren, werden hier mehrere Gewinnziele für die Zukunft angesetzt):

angesetzter Gewinn 4 Mrd. $: jährliche Verzinsung 8,8 Prozent.

angesetzter Gewinn 7 Mrd. $: jährliche Verzinsung 19 Prozent.

In beiden Szenarien entpuppte sich Rio Tinto bei der Einbehaltung von Gewinnen als Wertgenerator. Zur Prüfung, ob der zusätzliche Wertgewinn durch Verschuldung oder durch Gewinne finanziert wurde, prüft man die Entwicklung des Eigenkapitals zum Fremdkapital.

Der Verschuldungsgrad betrug 2003 ca 140 Prozent. Also dem 1,4 fachen des Eigenkapitals. 2012 lag der Wert bei 102 Prozent. Der Wachstum und die damit verbundenen steigenden Margen wurden also nicht über Fremdmittel finanziert. Also ist die oben durchgeführte Rechnung (der Kapitalverzinsung bezogen auf die Gewinne )auch legitim, da die Gewinne aus Überschüssen und Cashflows gesteigert worden sind und nicht etwa durch Drittmittel, wie bei vielen anderen Firmen.

Das Fremdkapital hatte in dem betrachteten Zeitraum einen absoluten Zuwachs von 45 Mrd. $.

Gleichzeitig wuchs die Aktivaposition (also Bergwerke, Anlagen, Firmensitze und Umlaufvermögen) um 93,5 Mrd. $. Was dazu beitrug, dass das Eigenkapital seit 2003 um eine absolute Position von ca 36 Mrd. $ wuchs.

Den ersten groben Check hat die Firma also schon mal mit bestanden. Weitere Analysen folgen.

 

 

 

 

 

 
27.06.13 19:26 #3 KBV Range

Bei der Berechnung des mittleren KBV's wurde die Tatsache ausgeblendet, dass 2007 das KBV über 6 lag. Dieser Wert war mit einem Rohstoffhype zu begründen und wird bei der Mittelung nicht berücksichtig. Bei der Berechnung wird das letzte KBV dreifach und die zwei vorhergehenden doppelt gewertet. Eine Verzerrung ist dabei ausgeschlossen, da die letzten KBV's unter dem Schnitt liegen und somit eher ein pessimistisches Bild ergeben.

<KBV>= 2,6

<KBV_high>=6,09

<KBV_low>=1,61

Aktuelles KBV: (27 Juli Dollarkurs-Umrechnung von heute): 1,32

Sicherheitsmarge aktuelles KBV - <KBV> = 100 Prozent

Sicherheitsmarge aktuelles KBV - <KBV_low> = 19 Prozent.

Einen Abschlag zum low end KBV von 19 Prozent deutet daraufhin, dass die Firma unterbewertet ist. Zur genauen Klärung muss man noch einige andere Zahlen und vor allem die Zukunftsaussichten und Rohstoffindizes überprüfen. Hierbei muss genau geklärt werden, wieviel Anteil Rio Tinto bei welchem Rohstoff hat und wieviele Vorräte vorhanden sind. Die Vorräte können nämlich dazu führen, dass das Umlaufvermögen als zu hoch angesetzt ist, falls ein weiterer Preisverfall bei den Rohstoffen droht.

 
27.06.13 19:40 #4 Nachtrag

Betrachten man dann noch das absolute Charttief aus dem Jahre 2008 von 10 Euro und vergleicht dies mit dem Buchwert von 14,31 Dollar. Dann kommt man auf eine größtmögliche Übertreibung nach unten (Dollarumrechnung 2008 ca. 1,25) mit einem KBV von rund 0,9. Das würde auf dem gegenwärtigen Niveau einem Kurs von 21,50 Euro entsprechen. (insofern der Dollarkurs gleich bleibt).

D.h. es wäre in einer relativ großen Übertreibungsphase durchaus möglich, dass der Kurs in die Range von 21,50 € läuft. Das entspräche einem Abschlag auf den heutigen Kurs von rund 33 Prozent !

Bei der Übertreibung haben wir andererseits in 2008 auch einen Kurs von 90 Euro gesehen. Dies enspricht einem Dollarkurs von ca 72 $ in 2008. Zu diesem Zeitpunkt war die Übertreibung mit einem KBV von 5,03 zu beziffern. Das entspräche auf den heutigen Buchwert bezogen einem Kurs von 157 $ oder 120 Euro. Man muss aber dazusagen, dass damals ein wahrer Rohstoffhype vonstatten ging. Tritt dieser wieder auf, ist es nicht ausgeschlossen, dass wir wieder solche Kurse sehen. Der prozentuale Abstand zu solch astronomischen Kursen wäre bei 377 Prozent anzusiedeln.

 
27.06.13 19:48 #5 ....

Dennoch wage ich zu bezweifeln, dass wir die 20 er Marke nochmal sehen werden. Es wäre absurd den Fortschritt und die Gewinnsteigerungen der Firma in das Jahr 2003 zurückzudatieren. Siehe obige Ausführungen über langfristige Entwicklung. Erste gute Einstiegspunkte sollten sich in Verbindung mit Indexen ermitteln lassen, die die Rohstoffpreise abbilden.

 
30.06.13 15:02 #6 Wie versprochen...

 habe ich mal angefangen mir das Unternehmen anzusehen und ohne bisher viel ins Detail gegangen zu sein fällt erstmal eins auf:

 

2009 gab es eine massive Kapitalerhöhung und seit dem sinkt das EK wieder, angesichts dessen, dass der Kursverlauf ja jetzt auch nicht gerade viel Hoffnung macht gibt es vermutlich bessere Investments

 
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...