"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 9285
neuester Beitrag:  25.11.17 09:51
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 232109
neuester Beitrag: 25.11.17 09:51 von: julian gold Leser gesamt: 16777215
davon Heute: 13490
bewertet mit 337 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  9285    von   9285     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
337


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9285    von   9285     
232083 Postings ausgeblendet.
25.11.17 03:03 #232085 Und Nordkim lässt nun die Grenze verstärk.
Damit so eine Flucht wie sie dem Soldaten gelungen ist aus Kims Paradies der glücklichsten Menschen auf der Erde nichtmehr geschehen kann. Ganz klar, der Typ macht mit den Leuten was er will, aus seiner Sicht dudurchaus rationell. Trump hat zu 100 % recht in seiner Einschätzung zu Nordkorea. Ich wünsche besonders ihm in dieser Frage bedacht aber entschieden richtig zu entscheiden und schnellstens entschieden zu handeln. Und das am besten gestern. Kim weiter gewähren zu lassen aber ist keinesfalls eine Option mehr. Die Gefahren die dort heranwachsen sind klar zu bezeichnen und im Vorfeld ! zu verhindern. Wer aber die Entwicklung in der Welt nicht entschieden zu beschreiben weiß kann hier nicht kompetent urteilen.  
25.11.17 03:20 #232086 Die Brisanz heute in vielen Bereichen
, der Glaube zb. das elektrische Impulse die als Bitcoin tituliert werden tatsächlich Geld ersetzen können welches ja erst durch eine problematische Unterlegung durch ! den Menschen durch sein handeln am Tag entsteht berechtigt dem Zweifel der schwindenden Qualität ausgesetzt ist spricht Bände. Zu feige die Ursachen zu erfragen und sich einzugestehen läuft man hier einer X mal zu vervielfältigenden Idee hinterher deren Urheber und Investoren so erst das Zeug haben ganze Länder und deren Gesellschaften finanziell zu ruinieren. Glückwunsch den Erfindern dieser Idee, alle Achtung. So etwas geht aber nur mit Leuten die ihren Verstand endgültig abgegeben haben. Sie, die die Risiken der Aktienmärkte heute durchaus mit Recht sehen lassen sich blenden von einer Rallye des BitXYZ die es verstanden hat durchzuhalten und die Rallye der Aktien aus der Vergangenheit damit noch zu toppen um eben auch wieder die kleinen Geister ins Boot zu holen um jetzt massenhaft kleine Vermögen anzuziehen, aus Gier und Unverstand " investiert" So muß es kommen,  nicht zu verhindern. Passt aber in die Zeit in der Engstirnigkeit sagt wo es als nächstes zu scheitern gilt..  
25.11.17 07:09 #232087 Martin Schulz hat alles richtig gemacht!
Nachdem der unselige, schwache Präsident Steinmeier ihn quasi dazu zwang zu sagen, daß man noch einmal über Groko nachdenken könne hat er aber DAZU gesagt, daß die SPD Basis entscheiden muß. Das war klug, denn er weiß, daß die Jusos fast zu 100% dagegen sind und der Rest zu weit über 70%, denke ich mal. Das ist demokratisch und wird gefallen.

Neuwahlen will keiner. Mit oder ohne Merkel wäre das für die CDU ein Desaster und die SPD und FDP könnte zwar dazu gewinnen, aber nicht genug, um eine Koalition zu bilden und wir hätten den gleichen Salat anders herum. Eine SPD/FDP Minderheitenregierung mit CDU, den LINKEN und AFD in der Opposition. Prügeleien wie im ukrainischem Parlament wären an der Tagesordnung. Unterhaltsam aber für eine stabile Politik denkbar ungeeignet.

Nein, ich bleibe dabei. Eine Minderheitenregierung CDU/CSU/Grüne mit Merkel oder Maas oder de Maizière an der Spitze, falls sie endlich in die Verbannung geschickt wird, mit einer dynamisch sprudelnden, “gärenden“ Opposition von wieder der “alten SPD“, wie wir sie lieben, mit Schulz oder Scholz an der Spitze, im Schulterschluß mit der von Sahra Wagenknecht bestimmten LINKEN und daneben, damit die Dinge auch in der Opposition im Lot bleiben, eine luckeisch eingefärbte FDP, die der AFD das Wasser abgräbt.

Ein Traum oder eine Möglichkeit in D endlich wieder für und nicht gegen die Mehrheit der arbeitenden Bevölkerung zu regieren und sie an den von ihr erarbeiteten Früchten teilhaben zu lassen? Hoffentlich das Letztere.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 07:27 #232088 und, was die EU betrifft ...
wäre dieses neue “schwache“ Deutschland eine für die Staatengemeinschaft heilsame Medizin auf dem Wege zu dem ursprünglich gewollten “Europa der Vaterländer“.  Weniger Brüssel und Transferunion (désolé, cher Monsieur Macron) mehr Subsidiarität und Eigenverantwortung und selbst unsere lieben Engländer hätten keinen Grund mehr auszusteigen.

Friede, Freude, Eierkuchen.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 07:54 #232089 Der Bitcoin ist ein Produkt
des hemmungslosen Gelddruckens der Staaten.Natürlich bietet er Vorteile hinsichtlich Überweisung.Und so weiter.

Die 2 Seiten Spekulation und Transfer von Überweisungen sollte man schon unterscheiden.Die Technologie ist genial.

Das nun Kleinspekulanten den Bankstern entrinnen und damit in einem nicht von Ihnen manipulierbaren Markt Geld erspekulieren wollen, liegt in der Natur der Sache.Das aber genau die größten Gauner(Banker) haltet den Dieb rufen, entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Im Grunde ist doch das Urproblem des FIAT-Geld Systems " das der Teufel immer auf den größten "Haufen schxxeisst".Man wird es nie lösen.Bis zum bitteren Untergang.Dazu ist der Mensch moralisch gesehen nicht in der Lage.  
25.11.17 07:56 #232090 Akhenate, was glaubst du denn was
die Politik grundsätzlich ändern muß das du ihr das Prädikat " Volksnah " oder ähnlich ausstellen würdest ? Wie haben nun mal Situationen Weltweit auf die Deutsche Politik reagieren muß denke ich. Und natürlich brauchen sie verschiedene Optionen mit und ohne Partnerschaft bzw. Zwischendinge etc. Auf.  Merkels Flüchtlingspolitik und ihr Verhalten dazu hätte ich mit Sicherheit auch angegriffen wenn dieser Handlung und Haltung vorher nicht aber eben ein Handeln vorausgegangen wäre was die gesamte Deutsche Politik und auch der Gesellschaft quasi gutgehießen hatte, es falsch war, und das A. Merkel auch so beschrieb. Man kann über das nicht annehmen von Konsequenzen aus Fehlverhalten nicht ernstlich verhandeln wollen, über das Wie natürlich schon.
Eigentlich sehe ich bis heute nicht das sich die Deutsche Politik oder die Bevölkerung ernsthaft mit den Herausforderungen der Zukunft beschäftigt. Die Bemühungen darum sind unter dem Strich ein einziger Witz. Vor diesem Hintergrund bin ich zu diesen Luftschnappern einer AfD oder anderer Gedanken in diese Richtung niemals zu haben. Deswegen stehe ich besonders in der Frage von der Aufnahme verfolgter und Not leidender Menschen A. Merkel so nahe.
Weil es ganz ganz anders laufen müsste.  
25.11.17 08:03 #232091 Aber warum, silverfr ?
Eben weil...und da löst eine neue " Währung" nix, gar nix. Ich habe versucht es zu beschreiben. Das gleiche gilt für Gold etc. oder auch Ideologien etc. Sie verändern eben nicht das Handeln der Menschen die eben immer mehr Spielraum dazu überhaupt bedürfen so weiter zu machen ( wo sind denn die starken Alternativen? ) weil die Schäden im Rückblick immer höher werden, die Verträglichkeit nicht mehr gegeben ist. Der Bitcoin ist nix und die Leute speisen ihn ja aus ihrem Handeln am Tag mit Euro welches ja diese Verheerungen, nicht böse gemeint, ja hervorruft. ,  
25.11.17 08:06 #232092 harcoon zum islamischen Paradies
Bevor die üblichen Verdächtigen Dich bei den Mods verpetzen und Deine gestrigen erquicklichen Beiträge, um nicht zu sagen “Ergüsse“, sperren lassen, sollten sie hoffentlich von vielen gelesen und grün besternt werden, denn sie sind nicht nur sehr unterhaltsam sondern auch belehrend über die wahre Natur des Islam, die der Prophet, gepriesen sei sein Name, schon zu seinen Lebzeiten genoß mit Ausnahme des Alkohols. Als Epileptiker war das nicht gut für ihn und da verbot er ihn einfach, damit er nicht so unangenehm auffiel unter seinen Getreuen.

Aber ansonsten lebte er das schon aus in seinem hiesigen Dasein, was er seinen Anhängern erst im Paradies versprach, wo dann auch wieder der Alkohol zugelassen war. Ja der Mohamed war schon ein ganz Besonderer. Hedonist wie wir, harcoon ...  und warumist und sogar unser charlie wird sich angesprochen fühlen von soviel Mauerbau in diesem Leben für die Anderen, während es keine Mauern für ihn gab, unseren Propheten und von seiner Kindfrau Aisha wollen wir gar nicht erst reden, sonst könnten sich einige Grüne hier angesprochen fühlen :)

harcoon, Du bist eine Perle vor uns Säue geworfen in diesem Forum. Besternen werden Deine Beiträge nur die Ehrlichen, die mit Charakter und ... Humor.

An ihren Sternen sollt Ihr sie erkennen :)))
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 08:09 #232093 ..Luft?schnappern der AfD in der die
Deutschen Belange verquer verstanden und die Auswirkungen solch einer egoistischen Politik dem Volk ganz sicher schaden statt nutzen würde...

Jetzt steht's geschrieben wie ich es will !  
25.11.17 08:11 #232094 Ich sammle " keine Sterne" Akhe.
Habe schon ne große Sammlung davon !  
25.11.17 08:22 #232095 Der Bitcoin& ist wie eine Limitierte
Medaille. Nur das quasi jeder so eine Seriehherausbringen kann. Es kann also so Millionen mal limitiert geben. Und Qualität ist doch nicht wenn alle aus Gier, weil es jeder tut, nur einem dieser limitierten Dinger gierig hinterher rennt. Wenn du das nicht begreifst, silverf. DANN ...NICHT.  
25.11.17 08:30 #232096 Bei solchem Glauben an die Einfachheit
wundert mich die Wissenschaftsfeindlichkeit kein bissi. Solange ihr die Bücher nicht verbrennt !

Und gleichzeitig aber sage ich das die Wissenschaft eben keine gangbaren Wege mehr aufzeigen kann schau gucke. Geht also auch ohne sie gleich zu verteufeln!

Kinder Kinder. ..  
25.11.17 08:41 #232097 Ich kapiere das schon,
aber du nicht.Der Bitcoin hat 2 Seiten.Ich habe damals wo er so langsam bekannt wurde die Konstruktionsfehler genannt.

Es hätte eine Haltedauer und eine Mengenlimitierung geben sollen.Sicher er ist momentan ein Spekulationsobjekt.Aber die Spekulation und das Betrugswesen im FIAT-System ist ungleich höher.
Dort schaufeln sich ungehemmt gewisse Kreise Geld in die Taschen.Und jetzt?  
25.11.17 08:42 #232098 Ja, Julian ...
Das Einzige, das mir die Merkel näher bringt, ist diese ihre FALSCHE Entscheidung, die Grenzen für die Flüchtlinge in ihrer Not damals vor Ort zu öffnen.

Als Wagnerianerin muß sie an die Arie König Heinrichs im Lohengrin gedacht haben: “Herrgott ... bewahr uns vor der Ungarn Wut“.

Gut, hätte sie Zeit gehabt die Dinge zu formulieren und dann absegnen zu lassen vom Parlament, hätte sie die Fehler dabei vermeiden können aber Zeit war keine und sie war somit gezwungen diese “falsche“ Entscheidung zu fällen, im Interesse der vielleicht nur 40% unter den Flüchtlingen, die aus bitterer Not und Lebensgfahr damals geflüchtet sind.

Hier hat mich Merkel positiv überrascht. Das hätte ich von ihr nicht erwartet. Ich hielt sie bis dahin für einen machtgeilen Politroboter.

Allerdings macht sie das noch lange nicht zu einer guten Politikerin. Nach wie vor bin ich der Meinung, daß sie mit einer Ausnahme, Kiesinger,  die schlechteste Nachkriegsbesetzung im Amt des Bundeskanzlers ist aber um sie herum in der CDU zur heutigen Zeit, noch größere Mediokritäten wohin das Auge blickt.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 08:43 #232099 Mit Mengenlimitierung meine ich
die Menge/Person!  
25.11.17 08:46 #232100 Akhenate du durchschaust Merkel nicht.
Merkel ist eine Narzisstin.Um ihr schlechtes Gewissen wegen der Griechenland-Sanktionierungen
zu erleichtern, hat sie sich als Menschenfreund darstellen wollen.Es geht nur um ihr Ego.
Die Menschen interessiert die Frau überhaupt nicht.Es geht nur um die Aussenwirkung.  
25.11.17 08:50 #232101 Merkel hat mal nachweislich gesagt
das es sie nicht interessiert was die Bürger denken.Woher nehmt ihr dann den Glauben das sie in irgendeinerweise Interesse an Flüchtlingen hat?

Mehr und mehr fühle ich mich von naiven Schafen umgeben.Die blöken auch noch auf dem Weg zur Schlachtbank.  
25.11.17 08:53 #232102 Heil, König Heinrich ... bei Google
eingeben, zurücklehnen und genießen.

Dann werdet vielleicht auch Ihr die Frau besser verstehn :))
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 08:54 #232103 Silverfreaky, Du bist ein sehr schlechter
Menschenkenner.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 09:04 #232104 Auch Griechenland durchschaust Du nicht,
Silverfreaky. Klar tun mir die armen Leute dort auch leid aber die sollen sich an die Verursacher, ihre reichen griechischen “Eliten“ halten zur Kompensierung und nicht an die deutschen Steuerzahler, die sie dann auch noch als Nazischweine beschimpfen.
-----------
Analysen zum Goldpreis sind Zeitverschwendung, weil er gesetzwidrig fixiert wird.
25.11.17 09:19 #232105 Na ja silverf. Da wird alles ein
bisschen reinspielen bei A. Merkel. Aber im Ernst, Griechenland hatte selbst keinen Plan, War und ist auch weiterhin nicht der vernünftigste Partner. A.Merkel musste deswegen bestimmt kein schlechtes Gewissen haben. ( du verstehst es vorzüglich die Rollen zu vertauschen !) Wer also weiterhin keinen Plan hat und Hilfe braucht dem machen halt andere die weitere Verfahrensweise klar. Wie auch sonst ???  
25.11.17 09:22 #232106 Wo hat A.Merkel gesagt das sie es
nicht interessiert was die Bürger denken ??? ( bei dem Mist was so mancher denkt könnte ich es aber verstehen !) Trotzdem, wann und wo hat sie das gesagt ? Nie! Bitte silverfr !  
25.11.17 09:29 #232107 Akhenate, interessante Perspektive auf
Mohamed, bestimmt nicht ganz falsch. Dieser Glaube gehört reformiert. Solche Aussprüche von Männern mit langen Bärten, alles kleine unangreifbare heilige, lächerlich und aus der Zeit gefallen.  
25.11.17 09:38 #232108 Ne Mengenlimitierung ?
Was ist den das für ne Idee ? Und das soll ne Alternative sein für Geld in modernen Zeiten ? Das Ding ist eine Geistesverirrung, und höchstens ein Zock, mehr wird nicht bleiben. Ich weiß nicht was für eine hoffentlich umfassende Haltung zum Geldwesen dir unterliegt, silverfr. Aber mit solchen Ideen ist eine freie Wirtschaft die auch die Intelligenz der einzelnen einfordert nicht zu gestalten. Ich war mich gestern nicht sinnlos pleitekaufen. Solange so etwas die Leute packt kannst du nicht erwarten das Geldpolitik die selbst verschuldete Pleite von Menschen abwenden kann. Es geht nicht. Und genau das bringt den Geldeswert und die Verhältnisse ins Schlingern. Mit Limit oder Ohne.  
25.11.17 09:51 #232109 Akhenate,
Setz mal Reformen um die Entbehrungen und größere Mühen bedeuten und das ohne Garantie auf bessere Verhältnisse bzw. einem Zugewinnn für die Menschen, nur mit dem Versprechen das die Verhältnisse evtl.damit einigermaßen stabil bleiben mit der Tendenz abwärts. So sieht das doch letztlich aus. Und da könntest du jede Partei in die Regierung setzen. Aber klar, das beste herauszuholen und die Menschen auf einen zukünftigen Weg zu bringen, daran fehlt es auch der CDU unter A. Merkel. Genau das aber wollen wir doch, egal wie glaubhaft und wenig nachhaltig das ist. Oder ?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  9285    von   9285     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen:    


Bitte warten...